Uit de stalling
Nick den Breejen

Nick den Breejen

18. März, 2021

Saisonstart Checkliste

Die Sonne ist häufiger und länger zu sehen und die Krokusse schießen wie Pilze aus dem Boden. Es ist Frühling. Erste Gedanken an Camping flimmern durch den Kopf und der Wohnwagen oder das Wohnmobil sollten allmählich aus dem Winterschlaf geweckt werden. Endlich! Die neue Campingsaison kündigt sich an. Doch bevor wir in einen komfortablen und sicheren Campingurlaub starten können, müssen alle Systeme auf ihre einwandfreie Funktion überprüft werden. Im folgenden Text haben wir eine Checkliste mit neun Tipps erstellt, die Ihnen helfen Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen fit für die neue Saison zu machen.

Checkliste

Tipp 1: Allgemeiner Zustand des Wohnwagens oder Wohnmobils

Wir beginnen die Checkliste mit einer kurzen Besichtigung des Zustands. Bevor wir das Freizeitfahrzeug bewegen, laufen wir einmal darum herum und schauen ob es den Winter gut überstanden hat, oder es kleinere Beschädigungen gibt, die repariert werden müssen.

Tipp 2: Luftdruck der Reifen

Nach Monaten des Stillstands, ist es wichtig den Reifendruck zu prüfen bevor ein Fahrzeug bewegt wird. Und obwohl das Reifenprofil im Stand nicht geringer wird, kann sich der Zustand der Reifen auch im Stand verschlechtern. Das Gummi härtet mit den Jahren aus, kleine Risse und Brüche können entstehen. Sehen die Reifen immer noch gut aus? Prüfen Sie nun den Reifendruck und pumpen Sie bei Bedarf Luft nach. Schrauben Sie nun die E-Pressure-Sensoren auf die Ventile, dann haben Sie den Reifendruck zukünftig immer auf dem Smartphone im Blick.

bandenspanning afbeelding

Tipp 3: Türen, Dachhauben und Fenster

Öffnen und schließen Sie alle Türen und Fenster mehrmals. Laufen die Scharniere noch sauber oder muss etwas nachgezogen werden? Ist das Gummi immer noch intakt und schließt es dicht ab? Dann sind die Dachhauben dran. Eine lose oder offene Dachhaube kann sich während der Fahrt lösen und zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen. Daher sollten Sie unbedingt ebenfalls überprüft werden.

Sind Sie öfter mal unterwegs unsicher ob Sie alle Türen, Fenster und Dachhauben vor Antritt der Fahrt geschlossen haben? Dann wäre das E-Switch-Modul etwas für Sie. Damit sehen Sie mit einem Blick auf Ihr Smartphone ob die Türen, Fenster und Dachluken offen oder zu sind.

Tipp 4: Zustand der Batterie

Um verschiedene Systeme im Wohnmobil oder Wohnwagen betreiben zu können, zum Beispiel einen Mover, muss die Wohnraumbatterie wieder in Betrieb genommen werden. Wie voll ist die Batterie noch? Muss Sie nachgeladen werden? Der Ladezustand der Batterie lässt sich mit dem E-Volt-Modul überwachen. Damit lassen sich die aktuelle Spannung und der Ladezustand der Batterie einfach mit dem Smartphone checken. Zusätzlich kann eine Alarmschwelle definiert werden, bei der das System rechtzeitig warnt, bevor die Batterie leer ist. Es sendet dann eine Warnmeldung an das Smartphone. Das E-Volt-Modul funktioniert praktischerweise mit jedem Batterietyp.

Tipp 5: Wassertank prüfen

Sauberes Wasser ist wichtig für Gesundheit und Hygiene auf Reisen. Daher sollte der Wassertank und das Leitungssystem des Wohnwagens oder Wohnmobils gereinigt werden, bevor er nach der Winterpause wieder in Betrieb genommen wird. Dazu gibt es im Fachhandel spezielle Reinigungslösungen. Befolgen Sie die Anleitung des Reinigungsmittels und spülen Sie danach alle Systeme nochmal mit klarem Wasser aus, um alle Rückstände des Reinigungsmittels aus dem System zu entfernen.

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt um das E-Waterlevel-Modul zu installieren. Damit können Sie jederzeit den Füllstand Ihres Wassertanks mit dem Smartphone überprüfen. Schon während der Befüllung können Sie auf Ihrem Smartphone-Display erkennen, wann der Wassertank voll ist.

Waterslang in watertank

Tipp 6: Gasflaschen prüfen

Sind Ihre Gasflaschen noch voll genug für die neue Saison? Sie können sie natürlich zur Sicherheit tauschen. Sie können aber auch das E-Gaslevel-Modul installieren und den Füllstand auf dem Smartphone ablesen. So haben Sie Ihren Gasvorrat immer im Blick und es geht nie mehr gerade dann aus, wenn Sie kochen, heizen oder warm duschen wollen.

Übrigens um sicherzugehen, dass die Gasanlage intakt ist, sollten Sie regelmäßig eine Gasprüfung vom Fachhändler durchführen lassen.

Tipp 7: Die richtige Stützlast

Ist Ihr Wohnwagen richtig beladen? Stimmt die Stützlast an der Anhängekupplung? Falsche Beladung kann zu problematischer Gewichtsverteilung und zu falscher Stützlast führen und damit das Fahrverhalten des Wohnwagens negativ beeinflussen. Der Wohnwagen gerät schneller ins Schwingen oder gar Schlingern, was zu lebensgefährlichen Fahrsituationen führen kann. Die richtige Stützlast ist daher enorm wichtig. Mit dem E-Load-Modul können Sie die aktuelle Stützlast Ihres Wohnwagens auf dem Smartphone ablesen. Das Modul zeigt Ihnen auch, wie Sie das Gewicht der Beladung neu verteilen müssen, um die optimale Stützlast an Ihrem Wohnwagen einzustellen.

Kogeldruk trekhaak

Tipp 8: Abreißseil, Auflaufbremse und Beleuchtung

Prüfen Sie ob das stählerne Abreißseil noch intakt ist. Das Abreißseil löst die Bremse des Wohnwagens aus, falls sich die Verbindung zum Zugfahrzeug während der Fahrt lösen sollte. Es hat also eine wichtige Funktion für die Fahrsicherheit. Ebenso wichtig sind die Bremsen des Wohnwagens sowie die Beleuchtung. Positionslichter, Bremslichter, Rückleuchten und Blinker sollten vor der Fahrt einmal angeschaltet werden, um ihre Funktion sicherzustellen. Fahren mit defekter Lichtanlage ist nicht nur gefährlich, es kostet auch Bußgeld.

Tipp 9: Werkzeug und Ersatzteile

Es ist ratsam immer etwas Werkzeug und ein paar kleinere Ersatzteile dabei zu haben. Sind diese immer noch im Fahrzeug oder müssen sie wieder hineingelegt werden? Prüfen Sie den Vorrat und vergessen Sie nicht auch ein paar Knopfzellen-Batterien für die E-Trailer-Module einzupacken. Diese können Sie in jedem Supermarkt oder bei Ihrem Caravaning-Fachhändler kaufen.

Bonus Tipp

Nach all den Vorbereitungen ist der Wohnwagen oder das Wohnmobil endlich für die neue Campingsaison bereit. Genießen Sie nun die Vorfreude.

Möchten Sie eines der praktischen E-Trailer-Module anschaffen? Denken Sie daran, dass alle Module nur mit der E-Connect-Basisstation funktionieren! Diese empfängt die Informationen von den Sensor-Modulen, verarbeitet sie und sendet sie weiter an ihr Smartphone.

Diesen Blog teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email
Share on whatsapp
X

COVID-19 maatregelen

  1. Als u klachten heeft of contact heeft gehad met iemand die COVID-19 heeft verzoeken wij u dringend u af te melden en niet te komen.
  2. Bij binnenkomst vragen wij u de gezondheidscheck in te vullen.
  3. Wij zorgen ervoor dat er niet meer dan 6 mensen tegelijkertijd in een ruimte aanwezig zijn zodat de 1,5 meter afstand gewaarborgd blijft.
  4. Na elk bezoek maken wij al ons promotie materiaal weer schoon, zo zorgen wij ervoor dat alles virusvrij blijft.
  5. U kunt altijd een mondkapje dragen en wij zullen dit ook doen als u dit graag wilt.
  6. Wij geven geen handen.
  7. Wij houden te allen tijde 1,5 meter afstand.